SALVE

Betritt man das Wohnhaus Goethes in Weimar, überschreitet man die hölzerne Türschwelle zum zentralen Empfangssaal, der die wichtigsten Räume des Hauses miteinander verknüpft. In ebendiese Schwelle ist der lateinische Gruß SALVE (Heil, Gesundheit, Ganzheit) eingebrannt.

Eine Bauherrengemeinschaft beantwortet das Geschenk einer Fußmatte mit dem Aufdruck SALVE mit folgenden Worten:

"(...) Vielen herzlichen Dank für die Fussmatte SALVE. Sie setzt auf die von Ihnen mit soviel SAPIENTIA wirklich gelungene Konzeption und Ausführung unseres Hauses noch einen zusätzlichen Akzent.

Wie schon die alten Römer sagten: VERBA VOLENT - SCRIPTA MANENT. (...)"

 

 (ms)