Wie gemalt

Das Stadthäuschen A22 ist fertig. Mittlerweile wird es nur noch "Schmuckkästchen" genannt, denn hier vereinigen sich viele schöne Details und wichtige Themen (Bauen im Bestand, Münchner Stadtgeschichte, Garten und Familie). 

Eine ganz besondere Aufnahme zeigen wir hier auf S2LAB: Diese frontale Strassenansicht erinnert unwillkürlich an die Bilder des amerikanischen Malers Edward Hopper (1882-1967): Die Laterne, das abendliche Licht, kühle Stimmung, klare Bildkomposition... "Edward Hopper - genau! Ich habe den oft im Kopf, wenn ich fotografiere. ", meint Fotograf Sascha Kletzsch dann auch.

Hopper zeichnet sein Gespür für Licht aus: "His subject is, first of all, light - the depiction of light and and the definition of scene and mood by light."1 Licht, d a s Thema, nicht nur für Maler und Fotografen, Künstler, sondern auch immer für Architekten.

Und was den Stadt-Garten anbelangt: Es tut sich was. Frühlingsblumen sprießen auf einem Erdhügelchen. Was genau das im Rahmen unserer These: "Zeig mir deinen Garten und ich sage dir, wer du bist" bedeutet, lässt sich momentan nicht abschließend klären. Warten wir einfach den Sommer ab...!

 

 

Weitere Aufnahmen: Stenger2 Hompage 

Fotografie: www.sascha-kletzsch.info 

1Henry Geldzahler: "Edward Hopper" nachzulesen auf: www.metmuseum.org

Großartige Zeichnungen und Radierungen von Edward Hopper auf der Homepage des Art Institute Chicago

 

 

Fotos: Sascha Kletzsch