© aus: Biennale Architettura 2016. Reporting from the front. 28.5. - 27.11. VENEZIA. Programma Vernice
Eingangsbereich des Palazzo Bembo

© Markus Huber (sowie alle folgenden Bilder)
Aussicht vom 2. OG des Palazzo Bembo

Ausstellungs- eröffnung in Venedig: fearless auf der Biennale

Riesenandrang im Palazzo Bembo letzte Woche: Die 15. Internationale Architekturausstellung 2016 - La Biennale di Venezia ist eröffnet!

Auf Einladung der Global Arts Foundation (GAA) machen Stenger2 Architekten und Partner während der sechs Monate der Architekturbiennale das Erlebnis des empirischen Bauens erfahrbar.

Im Fokus der Ausstellung steht die Wiederbelebung des 1990 still gelegten Gas - Versuchskraftwerks an der Drygalski-Allee in München-Obersendling, das von Stenger2 Architekten und Partner im Auftrag der KERSCHER Immobilien Holding GmbH umgebaut wird.

Gezeigt werden u.a. Bilder des Fotografen Sascha Kletzsch sowie die Videoarbeit „Kraftwerk“ (2015) der Medienkünstlerin Carmen Donet García.

Eine Zeitung enthält die wichtigsten Texte und ergänzendes Bildmaterial. 

Der Beitrag fearless beschwört das Interesse am prozesshaften DAVOR, im Gegensatz zur allgemein verbreiteten Gier auf das fertige Bild DANACH. „Fertige“ Architektur erscheint in der Ausstellung als trügerischer Mythos. Im Gegensatz zum starren, stilistisch theoretisierten Architekturkonzept erfordert das empirische, flexible und ergebnisoffene „Bauen-By-Doing“ vor Ort viel mehr Kraft und Engagement bei allen am Prozess Beteiligten. Nur auf diesem Wege verankert sich Architektur im alltäglichen Leben. Nicht als verkopfte, selbstreferentielle „Kunstform“ aus dem Hinterzimmer des Architekten. Öffentliche Architektur braucht Kommunikation und Transparenz gegenüber der Öffentlichkeit.

Die Voraussetzung von Architektur ist vorrangig der Mensch, ob als Bauherr, Finanzier, Politiker, Planer, Handwerker oder späterer Nutzer. Der Mensch, der sich trotz Risiken, Vorbehalten und über alle Zweifel, Ängste und Risikoanalysen hinweg der Aufgabe widmet – fearless.

E. Stathaki: Global affair: Time Space Existence returns to Venice Architecture Biennale, 02.06.2016

 

Update vom 21.06.2016: Neue Aufnahmen der Ausstellung von Markus Huber!