Foto: Max Haacke

C.LAIM 338 - SCHADE

Ein leerstehendes 70er Jahre Gebäude in der Landsberger Straße, in München Laim. Und die Erkenntnis, dass der Globalmieter, der das gesamte Gebäude haben will, beim immer noch hohen Büroleerstand dieser Stadt einem Traum, einem "6er im Lotto" gleichkäme.

Also wird die aufwändige Vermietung vieler kleiner Teileinheiten vorbereitet. Konzepte werden entwickelt, für flexibel unterteilbare Mietbereiche. Eine kombinierte Lebens- und Arbeitswelt ist das Ziel. Belastbare Erfahrung haben wir. Man legt zügig los.

Ein brand muss her, ein naming für das building.

Dafür holen wir meinen guten Freund Max Haacke der Berliner Agentur haacke-id an Bord. Er ist Spezialist für hoffnungslose Fälle, für die Rückführung verlorener Söhne des Gewerbebaus, ein word-smith und - studierter Architekt.

Mit seinem Team formt er den Brand: C.LAIM

Und die Idee der additiven, der wachsenden Kommunikation. Des sprechenden Gebäudes. Nach bestimmter zeitlicher Taktung soll Banner um Banner um das Gebäude gelegt werden. Ein Vermietungs-Christo mit Garantie zur auffallenden Ausgefallenheit. Die Banner tragen Botschaften wie: GOLDRAUSCH IN LAIM - SICHERN SIE SICH IHREN CLAIM - ...

Christian Hinz wurde hinzugezogen. Die Claims sollten in Handarbeit auf die je 40 Meter langen Banner gesprüht werden.  Das erste Banner war fertig. Berlin, September 2013.

Dann kam der Lottogewinn für den Bauherrn.

Im fliegenden Wechsel übergaben wir das Haus und die Schlüssel an den zukünftigen Globalmieter, der sein eigenes Team einsetzt. Das Banner wurde nicht mehr benötigt.

Eigentlich schade.

 

Fotos: Max Haacke

www.haacke-id.com

 

P.S.:

SPIELART, das alle zwei Jahre stattfindende zeitgenössische Theaterfestival in München, hat heuer (15. - 30.11.13) seine Außen-Kommunikation mit einer ganz ähnlichen Anmutung gestaltet: An verschiedenen Orten in der Stadt waren  überdimensionale Körbe aus Gerüststangen aufgestellt und mit farbigen Latten gefüllt. Auf diesen waren zwar keine Claims, aber der Hinweis auf die SPIELART Webpage gedruckt worden.

Der provisorische und spielerische Charakter, die temporäre -auch kommerzielle- Kommunikation im öffentlichen Raum fällt im bisweilen etwas eintönigen Stadtbild Münchens auf: bereichernd bis irritierend.

 

(jb, ms)